Der Weg ins Kloster

Unsere Gemeinschaft gründet auf der Ordensregel des hl. Augustinus: miteinander leben auf Gott hin. Dieses hohe Ideal bestimmt unsere Geschichte ebenso wie die Leitlinien, an denen wir unser Leben bis heute ausrichten: die Menschen und ihre Sorgen in der heutigen Zeit zu verstehen, ihnen Antworten auf die Fragen des Lebens zu geben.

Einladung zum Kennenlernen

Interessierten jungen Männern bieten wir die Möglichkeit, das Klosterleben selbst zu erfahren: verbringen Sie einige Tage oder Wochen bei uns, erleben Sie Arbeit, Gebet und Freizeit und finden Sie neu zu sich und zum Glauben. Bei Interesse stehen wir Ihnen für weitere Auskunft und ein unverbindliches Gespräch gern zur Verfügung.

Im Kloster

Die Aufnahme ins Kloster geschieht durch die Einkleidung: der zum Studium an einer theologischen Hochschule berechtigte Kandidat legt seine bisherige Kleidung ab und erhält das weiße Ordenskleid sowie einen Ordensnamen – als Zeichen für sein neues Leben.

In diesem Moment beginnt das Noviziat: in den kommenden ein bis zwei Jahren lernt der Mitbruder Regeln und Gebräuche kennen und übt sich im religiösen Leben. Dabei verbringt er die meiste Zeit im Haus, es steht ihm aber frei, die Gemeinschaft jederzeit wieder zu verlassen. Nach dem ersten Jahr beginnt das Studium der Philosophie und Theologie.

Am Ende des Noviziats steht die einfache Profess – die Bindung an die Gemeinschaft für drei Jahre.

Ihr folgt dann die feierliche Profess als Zeichen der lebenslangen Bindung an das Kloster: das Bekenntnis zu Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam ist das zentrale Element. Erst danach erfolgt die Weihe zum Diakon und später zum Priester.

Kontaktieren Sie uns!

H. Abt Mag. Martin Felhofer
Tel.: +43 (0) 7281 8801 0
eMail: Abtei@stift-schlaegl.at

Jetzt Newsletter abonnieren

Neuigkeiten ab jetzt direkt in Ihr Postfach.
Abonnieren Sie unseren Stifts-Newsletter und geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein.